Die Einzigartigkeit


Mit 38 ist Andreas verheiratet und Projektmanager. Er fährt ein wichtiges Vorhaben an die Wand, weil er es wieder allen recht machen will und damit überfordert ist. Zuhause bricht er zusammen und sein Arzt diagnostiziert einen Burn-out.

In der anschließenden Therapie fragt der Therapeut nach seinen Stärken. Andreas hat keine Antwort. Darum hat er sich nie wirklich gekümmert. Er wollte es immer nur allen recht machen, weil er doch nie richtig war. Doch der Therapeut glaubt an die Einzigartigkeit jedes Menschen und tatsächlich entdeckt Andreas eine Eigenschaft: er kann erkennen was fehlt: Er ist der, der Unvollständiges vervollständigt.

Und mit einem mal hat er einen Fokus, ein Ziel, für das es sich zu leben lohnt.

Welchen Fokus haben Sie?

Weiter zur nächsten Frage